„Mittag für die Fische“ ab August im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum

Datum: 
30.07.2014

Ab August lädt das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum täglich um 12.30 Uhr zum „Mittag für die Fische“ ein.

Die Aquarianer füttern dann die Tiere im neuen Brandungsbecken und beantworten Fragen.

Die Seeskorpione verstecken sich meist zwischen den Steinen und Algen. Nur zur Fütterung lassen sich die nachtaktiven Raubfische sehen, denn dann gibt es Heringsfilet und Garnelenstückchen. Auch die Einsiedlerkrebse werden jetzt richtig munter und fuchteln wild mit ihren Scheren. Die Seerosen hingegen wirken ganz ruhig. Sie werden mit selbst gezüchteten Krebslarven besprüht, damit sie Nahrung aufnehmen können.

Die besondere Fütterung der Tiere im Brandungsbecken ist notwendig, weil das Wasser häufig und unregelmäßig in Bewegung gesetzt wird. Denn hier können Kinder selbst Wellen machen und die Reaktion der Tiere darauf beobachten. Sie können in diesem Aquarium auch Seesterne und Strandkrabben anfassen und spüren, wie weich oder hart sich die Tiere anfühlen – zum Schutz der Tiere allerdings nur unter Aufsicht.

Weitere Informationen:
Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum
Dithmarscher Straße 6a, 25832 Tönning
Tel.: 04861 / 96 200
www.multimar-wattforum.de

Öffnungszeiten (ganzjährig):
1. April – 31. Oktober: 9.00 – 18.00 Uhr
1. November – 31. März: 10.00 – 17.00 Uhr
(außer am 24.12.)

Eintrittspreise für einen Besuch der Ausstellung:
Erwachsene 9,00 Euro; Kinder (4-15 Jahre) 6,00 Euro;
Familien 25,00 Euro

Hinweis:
Die anliegenden Bilder können Sie gerne für Ihre Berichterstattung nutzen. Sie zeigen:
1 und 2) Multimar-Aquarienleiter Birger Kreutz erklärt Nico Baller, wie er die Tiere im Brandungsbecken füttert.
3) Multimar-Aquarienleiter Birger Kreutz füttert die Tiere im Brandungsbecken, während Melanie Brüman gespannt zusieht.
Copyright-Hinweis für die Fotos: Hecker / LKN-SH

Bild: