Neue Vogelausstellung im Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum

Datum: 
16.07.2012

Im Mittelpunkt steht ein Seeadler, der größte heimische Greifvogel mit einer Flügelspannweite bis zu 2,50 Metern. Er gehört zu den „Big Five“, den besonders sehenswerten Großtieren im Nationalpark. Das Präparat stammt von der Projektgruppe Seeadlerschutz aus Kiel.

Das Wattenmeer ist Heimat von zahlreichen Vogelarten. Über 30 Arten brüten auf den Stränden und in den Salzwiesen am Rande des Watts. Millionen Zugvögel rasten hier im Frühjahr und Herbst. Wie man sie am besten unterscheiden kann, wie sie singen, ob sie hüpfen, laufen oder gehen, auf welche Art sie Nahrung suchen und sich gegen Fressfeinde schützen, all das zeigt die neue Vogelausstellung im Multimar Wattforum. Dabei werden vor allem Beispiele von den ‚Flying Five’ des Nationalparks gezeigt, von Alpenstrandläufern und Brandgänsen, Austernfischern, Silbermöwen und Ringelgänsen.

„Mit dem neuen Eingangsbereich wollen wir die Faszination der Vogelwelt im Nationalpark darstellen“, erklärt Eckehard Bockwoldt, der die Ausstellung konzipiert hat. „Und wie überall im Multimar Wattforum haben wir darauf Wert gelegt, dass die Gäste viel ausprobieren können, Vögel erforschen und spielerisch entdecken können.“

Bild: 
Seeadler im Multimar