Freie Sicht auf große Fische – Frühjahrsputz und Inventur in den Aquarien des Multimar Wattforums

Datum: 
24.03.2015

Die beiden Taucher Timo Kaminski und Nicole Pekruhl haben heute das Großreinemachen und die Inventur in den Aquarien des Multimar Wattforums abgeschlossen. Dafür haben sie im Großaquarium stichprobenartig die Fische gezählt und versucht, sie zu vermessen, soweit vermessen möglich war.

Der Stör ist in zwei Jahren 18 Zentimeter gewachsen, misst jetzt einen Meter. Auch die Seewölfe haben sich gut entwickelt, sind innerhalb eines Jahres etwa 6 Zentimeter größer geworden, damit über 50 Zentimeter lang. Der Steinbutt lebt seit sechs Jahren im Großaquarium und ist mittlerweile doppelt so groß wie zu Beginn. Mit seiner stolzen Länge von 75 Zentimetern und einer Breite von 62 Zentimetern wirkt er wie eine weiße, fliegende Untertasse.

Die über 50 Fische fühlen sich im Großaquarium wohl. Weil sie durch die wöchentlichen Fütterungen an die Taucher gewöhnt sind, hofften die meisten, kleine Fischstücke zu ergattern. Aus diesem Grund ließen sich auch die Katzenhaie und Nagelrochen vermessen. Die scheuen Seelachse suchten allerdings lieber das Weite.

Insgesamt haben die Mitarbeiter des Multimar Wattforums in den letzten Wochen in allen 37 Aquarien Inventur gemacht. Bei den größeren Fischen ging das gut, bei den kleinen Tieren wie den Miesmuscheln musste geschätzt werden. Insgesamt leben rund 20.000 Tiere in den Aquarien, vor allem Wirbellose wie Muscheln und Krebse. Außerdem sind hier mehr als 1000 Fische zu sehen, von „A“ wie Aal bis „Z“ wie Zwergseezunge.

Die Zeit der Inventur wurde gleichzeitig auch für den Frühjahrsputz genutzt. Nicole Pekruhl und Timo Kaminski haben sich im Großaquarium auch die Felsen vorgenommen. Dabei kamen sogar Zahnbürsten und Pinsel zum Einsatz, denn keine Ritze wurde ausgelassen. Und während sie an der riesigen Scheibe von innen den Algenwuchs bekämpften, putzte Juliane Bunge-Schmidt die Scheibe von außen mit einem ungewöhnlichen Staubwedel.

Jetzt ist die freie Sicht auf große Fische gewährleistet und die Saison kann kommen. Ab 1. April bis Ende Oktober gilt im Multimar Wattforum wieder die Sommerzeit. Dann ist das Nationalpark-Zentrum täglich zwei Stunden länger geöffnet, von 9.00 bis 18.00 Uhr.

Weitere Informationen:
Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum
Dithmarscher Straße 6a, 25832 Tönning
Tel.: 04861 / 96 200
www.multimar-wattforum.de

Hinweis:
Die anliegenden Bilder können Sie gerne für Ihre Berichterstattung nutzen. Sie zeigen: Bild 1: Nicole Pekruhl entfernt die Algen im Seepferdchen-Aquarium des Multimar Wattforums. Bild 2: Die Taucher Nicole Pekruhl und Timo Kaminski reinigen als Abschluss des Frühjahrsputzes im Multimar Wattforum gemeinsam mit Juliane Bunge-Schmidt die 6x6 Meter große Scheibe des Großaquariums. Copyright-Hinweis den Bildern: Hecker / LKN-SH

Bild: 
Frühjahrsputz im Multimar Wattforum, Tönning