Hörstäbe im Walhaus des Nationalpark-Zentrums Multimar Wattforum für Blinde und Sehbehinderte

Datum: 
08.03.2011

Tönning, den 8. März 2011: Hörstäbe, mit denen Blinde und Sehbehinderte zu Hause Kühlbeutel im Gefrierschrank erkennen, können doch auch in einer Ausstellung barrierefreies Erleben ermöglichen

– diesen Vorschlag machte Dr. Jürgen Trinkus, der Vorsitzende von „Andersicht e.V.“, dem Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum in Tönning vor sieben Monaten. Dort war man begeistert und realisierte die ausgefallene Idee als Pilotprojekt in der Walausstellung.

Blinde und Sehbehinderte besuchen das Multimar Wattforum immer mit sehenden Begleitpersonen, die bei der Orientierung im Raum helfen. Sobald die Blinden jedoch in die Walausstellung kommen, können sie sich ab jetzt mit Hilfe eines modernen Blindenaudioführers selbst ein Bild erarbeiten und die Ausstellung unabhängig von ihrer Begleitperson erleben. An über 70 Standorten – am blindengerechten Fühl-Lageplan im Vorraum genauso wie in den zehn Themenkammern – können sie mit Hilfe von Hörstäben akustische Raumbeschreibungen abrufen und Informationen über Wale hören, insgesamt zwei Stunden lang. Damit die Blinden und Sehbehinderten die Etiketten zum Hören gut finden, sind fühlbare rote Trichter in Lichtschalterhöhe angebracht worden.

Ein Team des Vereins „Hörfilm e.V.“ hat die blindengerechte Beschreibung der Räume erstellt und die Firma „Infotracks“ aus Kiel hat die Hörstäbe mit Texten besprochen. Eine weibliche Stimme liest die Lesetexte der Ausstellung, eine männliche Stimme beschreibt die Räume. So hören die Gäste zum Beispiel im Vorraum: „Dieser acht mal zehn Meter große schummrige Bereich hat einen dunkelgrauen Boden, eine dunkelblaue Decke und dunkelblaue Wände, die eine Unterwasserstimmung vermitteln.“ Und etwas später: „Ein majestätischer Pottwal präsentiert sich in seiner ganzen Länge von 17 ½ Metern.“

Das neue Audio-System im Walhaus des Multimar Wattforum wird erstmalig in einer Ausstellung genutzt. Es kostete insgesamt knapp 15.000 Euro. Finanziert wurde es aus dem Blindenfond des Sozialministeriums. Wenn es sich bewährt, wird das Multimar Wattforum die gesamte Ausstellung inklusive der Aquarien mit dieser modernen Technik ausstatten und den schriftlichen Ausstellungsführer in Brailleschrift damit ersetzen.

Weitere Informationen: Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum, Am Robbenberg, 25832 Tönning Telefon: 04861 / 96 200 www.multimar-wattforum.de

Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum ist ganzjährig geöffnet (außer am 24.12.): 1. April - 31. Oktober: 9:00 - 18:00 Uhr 1. November – 31. März: 10:00 - 17:00 Uhr

Eintrittspreise für die Ausstellung: Erwachsene 8,00 Euro; Kinder (4-15 Jahre) 5,50 Euro; Familien 24,00 Euro

************************************ Hinweis für die Redaktionen: Gerne sende ich Ihnen bei Bedarf Bilder per E-Mail. ***********************************

Bild: 
Eckehard Bockwold und Dr. Jürgen Trinkus stellen die Hörstäbe für die Wal-Ausste