Allg. Presseinformation

Seepferdchen, Störe und ein gestrandeter Pottwal

Wie riesig ist ein Pottwal, wie klein ein Seepferdchen? Sind Seehasen Osterhasen, weil sie Eier legen? Warum sind Störe ausgestorben? Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum beantwortet alle Fragen rund um den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und entführt die Gäste in die faszinierende Unterwasserwelt von Deutschlands größtem Weltnaturerbe.

Bunte Artenvielfalt 

MultimarGezeiten1082Schlorke-230.jpg

 

Das Multimar Wattforum zeigt in 36 großen Aquarien die Tiere des Wattenmeeres, insgesamt mehr als 280 Arten von Fischen, Krebsen, Muscheln und Schnecken. Während Störe, Nagelrochen und Katzenhaie majestätisch ihre Runden drehen, verstecken sich die Hummer lieber in ihren Höhlen und die Seepferdchen zwischen den Algen. Richtig Spaß macht das genaue Hinsehen. Orange leuchtet der Seestern, rot der Kissenstern und weiß der Eisstern. Bizarr und gefährlich wirkt die Steinkrabbe mit ihren langen Beinen, aber sie hat nur kleine Scheren mit denen sie Muscheln knackt. Geschickt versteckt sich die Gespensterkrabbe. Sie verteilt Algenstücke auf ihrem Körper und  lässt sie dort weiter wachsen.

 

Wale – die sanften Giganten der Meere

multi-06-230.jpg

Abtauchen in die Welt der Wale und einem Pottwal in die Augen sehen: auch dazu lädt das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum ein. Der Pottwal war vor einigen Jahren im Wattenmeer gestrandet – ein Bulle, 18 Meter lang, etwa 45 Tonnen schwer und 28 Jahre alt. Genau sind auf der einen Seite am Kopf die Spuren zu sehen, die der Kampf mit einem Riesenkraken hinterlassen haben könnte. Und auf der anderen Seite sind Schädel, Unterkiefer und Zähne zum Anfassen nah. Rund um den Pottwal sind zehn Kammern angeordnet, die vor allem auch über Schweinswale informieren. Die kleinen Verwandten der Pottwale haben mit 1,80 Metern eher „menschliche" Größe. Im Nationalpark Wattenmeer sind sie besonders geschützt.

Computer, Spiele und fütternde Taucher

Multimar219Christensen-230.jpg

 

Das Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum gibt Erklärungen zur faszinierenden Natur im Weltnaturerbe Wattenmeer. Modelle helfen der Phantasie auf die Sprünge, Computer ermöglichen intensives Erforschen, Spiele regen zum Mitmachen an. Man kann mit einer Kurbel Wellen im Brandungsbecken erzeugen oder versuchen, auf einem Fahrrad die Leistung eines Grünschenkels zu überbieten. Oder man kann einem Taucher beim Füttern im Großaquarium zusehen und ihm per Mikrofon Fragen stellen.

 

Weitere Informationen:

Nationalpark-Zentrum Multimar Wattforum
Am Robbenberg
25832 Tönning
Telefon: 04861 / 96 200,
Fax: 04861 96 20 10
www.multimar-wattforum.de

 

 

Öffnungszeiten (ganzjährig, außer am 24.12.):
1. April - 31. Oktober: 9:00 - 18:00 Uhr
1. November – 31. März: 10:00 - 17:00 Uhr

Eintrittspreise 2012/2013:
Erwachsene 9,00 Euro; Kinder 6,00 Euro; Familien 25,00 Euro

************************************

Hinweis für die Redaktionen:
Nachdruck und Wiedergabe unserer Mitteilungen sind erwünscht, um die Zusendung von Belegexemplaren wird gebeten. Gerne sende ich Ihnen bei Bedarf Bilder per E-Mail.

***********************************

Monika Hecker

Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz
Nationalparkverwaltung / Pressesprecherin
Schlossgarten 1; 25832 Tönning  
Tel. 04861/616-81, 0173/9103921
monika [dot] heckeratlkn [dot] landsh [dot] de
www.nationalpark-wattenmeer.de